BlackBerry

Unsere Blackberry Handys

Blackberry Handys sind eine Entwicklung des kanadischen Unternehmens Research in Motion (RIM), einem führenden Hersteller von mobilen Kommunikationslösungen.

RIM wurde 1984 in Waterloo, Ontario, Kanada gegründet. Da es RIM als erstem Anbieter gelang, E-Mails über Mobilfunknetze direkt auf das Handy weiterzuleiten, war das Blackberry Handy vor allem bei der Businesskundschaft sehr gefragt. Das Daumenrad und die Löschtaste wurden zum Alleinstellungsmerkmal und erlaubten die Einhandbedienung. Ein Feature, das bei Geschäftskunden gut ankam. Mit beiden Daumen ließen sich auf der vollständigen QWERTZ-Tastatur E-Mails eintippen und so die eilige Korrespondenz bereits von unterwegs erledigen. Im Privatbereich hingegen fanden die Blackberry Handys aufgrund des nüchternen Designs und fehlender Unterhaltungsschwerpunkte zunächst nur wenige Abnehmer. Das änderte sich jedoch mit dem Erscheinen des Blackberry Handy Modelles "Pearl 8100", das zum meistverkauften Handy der Firmengeschichte wurde. Weitere Modellreihen folgten, welche nunmehr auch die Privatkunden verstärkt ins Visier nahmen. Die Curve-, Bold und Storm-Modellreihen versuchten an die Erfolge der Pearl-Serien anzuknüpfen. In den USA erreichte RIM bei Smartphones in 2007 einen Marktanteil von 44,5 Prozent. In den Folgejahren gingen jedoch bei RIM wie auch bei anderen Herstellern erhebliche Marktanteile an den Hersteller Apple verloren, der mit seinem iPhone von einem Verkaufsrekord zum nächsten eilte. Nicht alle Smartphones von RIM sind in Europa erhältlich, da sie auf den amerikanischen und kanadischen Markt zugeschnitten sind. Blackberry Handys zeichnen sich nach wie vor durch ihre ausgeprägten Business-Funktionen aus. Das neueste Smartphone 9800 Torch vereint Tastatur und Touchscreen in einem Gehäuse und wiegt nur 160 Gramm. Mit zahlreichen Komfortfunktionen sowie Unterhaltungselementen wie Spielen und MP3-Player versucht RIM, die an Apple verlorenen Marktanteile zurückzuerobern.